Der weltweite Klimawandel wirkt sich immer stärker auf uns aus.

Schärfere Gesetze zur CO2 - Minderung werden erlassen und mit der neuen EnEV 2016 wieder einmal angepasst. Je strenger die Gesetze und Vorschriften für Neubauten und Sanierungen werden, desto schwieriger wird es,  Zuschüsse und Fördermittel zu bekommen...denn:

Warum soll der Gesetzgeber auch etwas fördern, was verbindlich vorgeschrieben ist...?!

Und doch wurde z.Bsp. die Sanierung und der Neubau nie so gefördert wie heute!

Bedingung: Nachweis und Beratung der Ausführung nach EnEV und Vorgaben der KfW / L-Bank durch einen in der dena-Expertenliste eingetragenen Gebäudeenergieberater!

Übrigens: Die Förderung der Bafa Vor-Ort - Beratung wurde aufgestockt! Nun zahlt die Bafa bis 800€ Zuschuss für eine Vor Ort Beratung bei 1-2 Familienhäusern und bis 1100,-€ ab 3 Wohneinheiten. Die Bafa übernimmt dabei bis zu 60% der Beratungskosten. Das gilt auch für Wohneigentümergemeinschaften, bei deren Beratung allein schon die Erläuterung des Beratungsberichtes vor den Eigentümern mit 500,-€ bezuschusst wird. Ein solcher Bericht trägt im Wohnbereich zur 5%igen Erfüllung des EWG-Baden Württemberg bei. Wohneigentümergemeinschaften haben die Möglichkeit einen Förderzins von 0,0% für ihre Sanierung / Heizungstausch zu bekommen.

Damit nicht genug:

Derzeit sind bei Sanierung zum niedrigsten KfW-Effizienzniveau 27,5% Tilgungszuschuss auf die Investitionssumme garantiert. Im ersten Effizienzhausniveau werden nun immerhin 12,5% Tilgungszuschuss durch die KfW gezahlt.             

Bei Einzelmaßnahmen werden 7,5% auf die gesamte Investitionssumme bezuschusst...und das bei 0,75% Zins...

Über weitere Einzelheiten geben wir gern kostenlos Auskunft und würden uns freuen, bei Ihnen ein unverbindliches Angebot abgeben zu dürfen. Natürlich gilt dies auch für den Sanierungsfahrplan, den wir individuell für Ihre Imobilie ausstellen können. Dieser wird mit 5% bei der 15%igen Forderung an erneuerbarer Energien, im Zusammenhang mit dem Heizungstausch, anerkannt. Da wir auch im Nichtwohnbereich beratend zur Seite stehen, stellen wir hier Sanierungsfahrpläne aus, die zu 100% zur Erfüllung des EWG-Baden Württemberg anerkannt werden!

Heizungstausch und Einbau von Lüftungsanlagen werden seit 1.1. 2016 erweitert gefördert. Bis zu 13,5% Zuschuss - für Wohneigentümergemeinschaften - sogar 16,5% bei Ausfertigung eines Sanierungsfahrplanes..

Auch das Bafa erhöht weiter Zuschüsse auf den Einbau von Heizungen auf Basis Erneuerbarer Energien. Hier mit sogar 30%iger Förderung für Heizungsoptimierung.

Kommunen, Kirchen und gemeinnützige Organisationen können auf Antrag für ein Sanierungskonzept, oder Beratung zum Neubau eines Nichtwohngebäudes bis zu 80% der Beratungskosten einsparen. Diese werden nach Prüfung vom BfEE ausgezahlt. Wir besitzen die dafür notwendige Qualifikation und sind entsprechend gelistet.

Zur G.E.T. in Freiburg, vom 2.2.-4.2.18, sind wir auch diesmal wieder vor Ort. Wir beraten kostenlos, ganztags, an diesem Wochenende auf dem "Marktplatz Energieberatung".  Gern würden wir Sie dort, dem Zentrum der Messe, begrüßen und Ihre Fragen beantworten. Anmeldungen zu einem kostenlosen, 30 minütigen Beratungsgespräch auf der Homepage der Energieagentur Freiburg

oder direkt unter: 0761791770 - Zu jeder Beratung bekommen Sie freien Eintritt!

Freikarten können Sie auch auf dieser Seite unter "Kontakt"erhalten - das Kontingent ist jedoch leider begrenzt.

Ob im Wohn- oder Nichtwohnbereich, Bafa - Beratung auf kommunaler Ebene, VorOrt-Beratung, kfW-Baubegleitung, Antragstellung der Fördermittel und zinsgünstigen Kredite:

Rufen Sie uns einfach unter den im Impressum angegebenen Rufnummern für Freiburg oder Oberkirch an.